Sylvie Rasch

Tipp: Continental knitting vs english knitting-Warum es durchaus Vorteile hat mal anders zu stricken

Es ist ja mittlerweile schon mehrfach aufgefallen, daß Amerikaner und Engländer anders stricken als wir Deutschen, bei uns, dem sogenannten continental knitting (warum das so heißt frage ich mich selbst, denn die Italiener stricken vornehmlich auch mit der englischen Methode), hält man den Faden in der linken Hand, während man die Nadeln mit der rechten Hand abstrickt. Bei unseren Freunden auf der anderen Seite der Gewässer hält man den Faden ebenso in der rechten Hand, mit der man auch strickt. - Klingt kompliziert, nicht wahr?

Fair Isle Stricken
Fadenhaltung beim Fair Isle stricken
Da ich gern auch mal mehrfarbig stricke und gern die klassische Fair-Isle Technik dabei ausprobieren möchte, bei der man den einen Faden in der linken und den anderen Faden in der rechten Hand hält,ist es ja notwendig beide Methoden zu beherrschen.

Aber nicht nur fürs Fair-Isle Stricken ist es interessant, sondern es gibt auch damit die Möglichkeit flach zu stricken, ohne das Strickstück zu wenden, man strickt einfach von links nach rechts zurück, wenn man den Faden rechts hält.

Deshalb habe ich nun mal geübt mit dem Faden auf der Rechten Hand zu stricken - meine neuen Socken mußten dafür her halten, bietet sich ja an bei glatt rechts gestricktem.

Die englische Methode

englisches STricken
Fadenhaltung beim englischen Stricken
Ich muß sagen, die englische Variante bietet durchaus Vorteile. Ich für meinen Teil, mit unserer klassischen Strickweise stricke ziemlich schnell, wenn ich dann auch noch viel stricke, schmerzen mir schnell die Handgelenke, weil die sich ja immer drehen und die Furchen im Zeigefinger von der Wolle - die ja sicherlich auch jeder kennt - werden immer tiefer.
Das hat man bei der englischen Methode nicht, da man hauptsächlich nur die Nadeln schiebt und den Faden über die Nadel legt werden die Gelenke geschont und die Furchen am Finger gibt es auch nicht.

Das Fazit

continentales stricken
Fadenhaltung beim deutschen Stricken (continental)
Der Nachteil ist, daß es wirklich Übung und Umgewöhnung braucht und auch ein ziemlich festes Gestrick wird, man brauch also eine Nadelstärke größer und Nadeln, die wirklich gut rutschen. Ich mit meinen Knit-Pro bin gerade noch so klar gekommen, hätte ich Bambusnadeln genommen, hätt ich wohl keine Chance gehabt.

Fazit - die Methode unserer Nachbarn ist gar nicht so schlecht, ich bin natürlich schneller, auf meine gewohnte, klassische (kontinentale) Art, sicherlich wird es leichter, wenn man mehr Übung darin hat. Ich werde jedenfalls bei Gelegenheit weiter daran üben, denn wenn mir mal wieder die Gelenke oder der Finger weh tun muß ich mein Strickzeug nicht beiseite legen, sondern mach einfach mit der anderen Seite weiter, es lohnt sich das mal zu probieren.

Text: Sylvie Rasch

Kommentare

Charli29.02.2016 um 19:52 Uhr
Hallo an Zoe, ich stricke wie meine Mutter und schon meine Oma mit dem Faden auf der rechten Hand, bin also geübt darin. Dabei verlässt die Hand die Nadel nie und greift auch den Faden... Mehr
Zoe27.11.2015 um 14:13 Uhr
Ich weiß, der thread hier ist schon einige Jahre älter, aber vielleicht ist hier ja immer noch irgendwer aktiv und liest das. Den englischen Stil kann ich auch gut nachvollziehen,... Mehr
ischi04.07.2011 um 17:38 Uhr
schön, wenn man beides kann. Allgemein gilt aber wohl, die kontinentale Methode ist die schnellere. Zumindest wird dies in einigen Strickbüchern so behauptet. U.a. in "Stricken... Mehr

Kommentar schreiben

leerSpamcheck*
Sie bestätigen durch den Spamcheck, dass Sie das Formular nur für den vorgesehen Zweck nutzen. Das ist notwendig, da es im Web zunehmend selbstständig agierende Robot-Programme gibt, die Formulare automatisiert ausfüllen.

Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.
Details finden Sie in unseren Nutzungsbedingungen.
*Pflichtangabe

Ähnliche Artikel

♥Anleitung♥

Windlicht Feen-Lichter leicht gezaubert Mehr

Kreativzirkler werden

Logo des Kreativzirkels Ideen teilen? Den eigenen Shop anwerben? Jetzt als Kreativzirkler bewerben Mehr

Bildergalerien

Autogrammstunde mit Pauline

Wow! Der Tag der offenen Tür bei stoffwelten.de hat uns eindrucksvoll... Mehr

So schön war die Swafing Hausmesse

Die Swafing Hausmesse stand in diesem Jahr ganz unter dem Motto... Mehr

Stylische JERSEY-Schnitte für Erwachsene

Eigene Kleidungsstücke aus JERSEY nähen ist ab sofort kein Problem... Mehr

Alle Bildergalerien