Aussähen, Pflanzen und Umtopfen - Gartenarbeit im Frühling

Sobald die ersten Sonnenstrahlen die Natur in ein schöneres Licht tauchen, hält uns nichts mehr im Inneren des Hauses. Jede freie Minute kann draußen genossen werden – für einen ausgedehnten Spaziergang, ein Picknick im Park oder schöne Stunden mit einem guten Buch auf der Terrasse. Nutzen Sie den Frühling auch um Ihren Garten wieder auf Vordermann zu bringen – den Lohn für Ihre Mühe ernten Sie im Sommer!

Bunte Blumen in Töpfen
Bunt und frühlingszart
Jetzt kann so einiges im Garten getan werden das garantiert, dass Sie sich dort bald rundum wohlfühlen können. Wer Weidekätzchen hat, sollte jetzt im April mit der Schere ran: Nur so können neue Triebe nachwachsen, die dann im drauffolgenden Jahr neue Blüten tragen. Ab Mitte März ist auch die perfekte Zeit für alle Bärlauch-Fans! Die intensiv duftenden Blätter und Blüten eigenen sich hervorragend zur Verfeinerung von Salaten oder für die Zubereitung von herrlich cremigen Suppen mit würzigem Geschmack! Ebenfalls grün und lecker: Der grüne Spargel. Dieser sollte zwischen März und Ende April eingepflanzt werden. Allerdings braucht man für dieses köstliche Gemüse einen gut-gedüngten Boden und viel Geduld: Der grüne Spargel kann wie auch sein weißer Artgenosse erst nach 3 Jahren zum ersten Mal geerntet werden. Toll für Gärten die ein bisschen Sichtschutz nötig haben: Das Spargelkraut wird sehr groß und hält mit seinen Trieben unerwünschte Blicke fern.

Wer lieber schnelle Ergebnisse bevorzugt, kann auf einjährige Sommerblumen zurückgreifen. Wie der Name schon sagt, blühen diese nur einen einzigen Sommer lang – dafür recht zuverlässig, in allen Farben und recht ausdauernd. Toll, wenn man jeden Sommer eine neue Blütenpracht im Blumenbeet sehen möchte! Wenn Sie die Saat im April aussähen, blühen die ersten Blumen bereits Mitte Mai oder im Juni in den intensivsten Farben – so lange, bis der Frost ihrem kurzen Leben ein Ende setzt.

Mmmmhhh...leckere Kräutervielfalt!

Kräutergarten
Duftender Kräutergarten
Eine tolle Idee für das sonnige Plätzchen auf der Fensterbank in der Küche: Der Kräutergarten! Basilikum gedeiht schnell und fühlt sich an einem warmen, windgeschützten Platz sehr wohl. Wichtig ist, dass Sie die Samen nicht mit Erde bedecken, da sie nur unter direkter Lichteinwirkung keimen können. Entdecken Sie dabei die zahlreichen Geschmackssorten des Basilikums: Limone, Zimt oder Tulsi, bekannt unter indischem Basilikum, sind nur einige von etwa 60 Arten!

Tipps und Tricks um Ihren schönen Garten anschließend so richtig schön zu genießen, finden Sie in unserem Buch „Draußen feiern“ – Freunde und Familie einladen und los geht’s!

Kommentar schreiben

leerSpamcheck*
Sie bestätigen durch den Spamcheck, dass Sie das Formular nur für den vorgesehen Zweck nutzen. Das ist notwendig, da es im Web zunehmend selbstständig agierende Robot-Programme gibt, die Formulare automatisiert ausfüllen.

Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.
Details finden Sie in unseren Nutzungsbedingungen.
*Pflichtangabe

Ähnliche Artikel

Modetipp

Diese Klassiker dürfen in Ihrem Kleiderschrank nicht fehlen Mehr

Kreativzirkler werden

Logo des Kreativzirkels Ideen teilen? Den eigenen Shop anwerben? Jetzt als Kreativzirkler bewerben Mehr

Bildergalerien

#topplettering-Gewinner

Schau dir diese Kunstwerke an! Diese Teilnehmer haben bei unserem... Mehr

Autogrammstunde mit Pauline

Wow! Der Tag der offenen Tür bei stoffwelten.de hat uns eindrucksvoll... Mehr

So schön war die Swafing Hausmesse

Die Swafing Hausmesse stand in diesem Jahr ganz unter dem Motto... Mehr

Alle Bildergalerien