Saskia Balke

Wohnen nach Farben

Weiße Raufasertapete? Wie langweilig! Wir wollen lieber: Eintauchen in tiefes Ozeanblau, uns gemütlich einkuscheln in feuriges Rot, tagträumen in inspirierendem Grün... Merken Sie etwas? Genau. Farben wecken bestimmte Assoziationen. Und diese können wir nutzen – für die eigene Wohlfühlatmosphäre zu Hause.

Wohnen nach den Farben der Natur
Lebensfreude fördern – oder auch den Appetit...

Farben in den eigenen vier Wänden sind viel mehr als nur ein ästhetischer Eindruck. Sie beeinflussen unsere Stimmung und sogar, wie viel wir essen. Wundern Sie sich nicht, wenn Ihre Gäste beim gemeinsamen Essen in der neuen Küche nicht wie gewohnt die Teller leerkratzen. Könnte am Grau der Esszimmerwand liegen, denn das verdirbt den Appetit. Rot hingegen regt ihn an (und unterstützt damit nicht gerade eine Dauerdiät).

Woran liegt das? Kühle Farben wie Grau oder Blau wirken eher funktional und technisch, hemmen die Aktivität und sind daher zum Beispiel eher fürs Schlafzimmer geeignet. Eine Wohnküche und das Wohnzimmer beleben Sie am besten mit warmen Farben wie Terrakotta, Cappuccino oder Orange. Sie strahlen Gemütlichkeit aus und wirken einladend. Zudem schraubt eine warme Farbe das Empfinden der Raumtemperatur hoch. Wer Heizkosten sparen möchte, sollte sich für eine rote Wand entscheiden – aber Vorsicht! Zuviel davon kann Aggressivität bewirken. Also lieber nicht im Kinderzimmer einsetzen, damit die „Terrorzelle“ nicht noch mit der Wandfarbe befeuert wird. Grün hingegen entspannt, erfrischt den Geist, wirkt ausgleichend und fördert die Kreativität – ideal fürs Arbeitszimmer! Violett wirkt ausgesprochen edel und repräsentativ, perfekt für den Eingangsbereich, der in diesem Fall allerdings nicht zu klein ausfallen sollte.

Dunkle und helle Farben: Die Raumgröße

Ob Wohnklo oder großzügiges Loft: Die Raumgröße spielt bei der Farbgestaltung der Wohnung eine wichtige Rolle. Dunkle Farben verkleinern den Raum optisch und sollten sich daher auf ein oder zwei Wände beschränken. Greifen Sie die Farbe lieber in den Einrichtungsaccessoires wie Kissen, Teppich oder Vorhängen noch einmal auf. Die Decke bleibt meist neutral weiß – aus gutem Grund. Wird sie in einer (kräftigen) Farbe gestrichen, wirkt sie beengend und bedrückend. Kleinen Zimmern verleiht eine helle Wandfarbe mehr Weite. Wer sich für die so moderne puristische Weiß-in-Weiß-Farbgestaltung eines Raumes entscheidet, sollte verschiedene Weißtöne einsetzen, für Farbtupfer in den Wohntextilien sorgen und einzelnen Holzteilen (besonders toll: naturbelassen!) greifen. Sonst droht dem Zimmer die Ausstrahlung eines sterilen Laborraums - kühl und wenig wohnlich.
Bild aus "Wohnen nach den Farben der Natur"
Blau und Grün sind die Trendfarben 2013!

Blau galt jahrelang als Stiefkind der Inneneinrichter. In diesem Jahr zeichnet sich eine Trendwende ab, der kalte Ton (und Lieblingsfarbe der Deutschen) erobert sich langsam sein Territorium in unseren vier Wänden zurück. Allerdings wohldosiert: als Eyecatcher in Form einzelner Möbelstücke oder Kissen. Naturfreunde dürfen sich freuen, auch Grün ist "in".

Text: Saskia Balke

Kommentar schreiben

leerSpamcheck*
Sie bestätigen durch den Spamcheck, dass Sie das Formular nur für den vorgesehen Zweck nutzen. Das ist notwendig, da es im Web zunehmend selbstständig agierende Robot-Programme gibt, die Formulare automatisiert ausfüllen.

Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.
Details finden Sie in unseren Nutzungsbedingungen.
*Pflichtangabe

Ähnliche Artikel

  • Wir Azubis für den frechverlag auf der KREATIV 2016 in Stuttgart Wir, die Azubis vom frechverlag, haben von Donnerstag, 17. November bis Sonntag, 20. November 2016... Mehr
  • #DIYeuleTOPPChallenge Zweimal im Monat gibt es Post für Nastja vom Youtube Channel DIYeule und sie muss sich unterschiedlichen kreativen Herausforderungen stellen! Für dich gibt es auch etwas zu gewinnen. Also schau vorbei und sei auch Teil der #DIYeuleTOPPchallenge! Mehr
  • 3. Video-Gewinnspiel von TOPP und DIY Eule Wow, welch` Überraschungspaket von TOPP packt denn Nastja vom YouTube-Channel "DIY Eule" heute aus? Werde Teil der #DIYeuleTOPPChallenge & schau` dir Nastjas ganz persönliche "Craft-Challenge", also ein Kreativwettbewerb, an! Mehr

Modetipp

Diese Klassiker dürfen in Ihrem Kleiderschrank nicht fehlen Mehr

Kreativzirkler werden

Logo des Kreativzirkels Ideen teilen? Den eigenen Shop anwerben? Jetzt als Kreativzirkler bewerben Mehr

Bildergalerien

#topplettering-Gewinner

Schau dir diese Kunstwerke an! Diese Teilnehmer haben bei unserem... Mehr

Autogrammstunde mit Pauline

Wow! Der Tag der offenen Tür bei stoffwelten.de hat uns eindrucksvoll... Mehr

So schön war die Swafing Hausmesse

Die Swafing Hausmesse stand in diesem Jahr ganz unter dem Motto... Mehr

Alle Bildergalerien