Interview mit ZDF-Heimwerkerkönig Mick Wewers

Lange als freiberuflicher Raumgestalter und Objektdesigner unterwegs, ist Mick Wewers heute bekannt aus Fernsehsendungen, wie dem "ZDF-FernsehGarten" oder "S.O.S.–do it yourself". Der leidenschaftliche Heimwerker über Lieblingsmöbel und sein erstes Buch.

Handwerker ABC von Mick Wewers
In der Werkstatt Ihres Vaters haben Sie schon als Kind gewerkelt. Hat ihr Vater die Begeisterung fürs Handwerken in Ihnen geweckt?
Ohne meinen Vater wäre ich wohl Nationaltorwart geworden...kein Witz, ich war richtig gut...aber es stimmt, mein Vater hat mit mir tatsächlich schon als Kind sehr viel gebastelt. Ich konnte ihm schon recht früh bei seinen Arbeiten zusehen und helfen. Das hat mich dann anscheinend doch irgendwie begeistert und beeinflusst.

Sie haben Ihr Hobby zum Beruf gemacht. Würden Sie das auch anderen raten?
Ich habe mein Hobby nicht zum Beruf gemacht, sonst wäre ich heute Profi-Musiker. Für mich ist es besonders wichtig, dass mir meine Arbeit Spaß macht, dass ich einen Sinn darin sehe und ich mit netten Menschen zusammen arbeiten kann.

Aus der Werkstatt ins Fernsehen. Wie kam es dazu?
Lange Geschichte...aber eigentlich muss man nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort sein und sich selbst treu bleiben.

Gibt es ein besonders schönes Erlebnis in Ihrer Heimwerker-Karriere?
Das Schönste sind nach wie vor immer noch die dankbaren, glücklichen und liebevollen Gesichter der Menschen, denen ich auf irgendeine Art und Weise helfen konnte.

Und ging auch mal was daneben?
Mehr als einmal...aber auch darin liegt doch ein gewisser Reiz. Mein Meister sagte immer: "Einen guten Handwerker erkennt man in Problemsituationen an seinem Gewissen und an seinen Lösungen."

Im Juni 2013 erscheint Ihr erstes Buch im frechverlag. Spannend?
Wenn mir jemand vor 11 Jahren gesagt hätte, dass im Jahr 2013 ein Buch von mir erscheinen wird...Ich bin sehr auf die Reaktionen und das Feedback gespannt.

Kann eigentlich jeder Hobby-Handwerker werden?
Man muss es nur wirklich wollen. Ansonsten sollte man es lieber sein lassen. Ich habe sehr oft Aussagen wie zum Beispiel: „Ich würde ja gerne, aber ich kann so etwas nicht, das habe ich noch nie gemacht, keine Ahnung wie das gehen soll, wenn ich das mache wird das sowieso nix, und und und ...“ Nach einer kurzen Erklärung, dem richtigen Werkzeug und einem kleinen Tritt in den... siehe da, Löcher bohren, Boden legen, tapezieren, Türen lackieren etc., ...komisch, war ja eigentlich doch gar nicht so schwer und kompliziert.

Wovon sollten Hobby-Heimwerker lieber die Finger lassen?
Generell von Sachen, von denen Sie keine Ahnung haben. Es ist keine Schande sich von Experten helfen zu lassen. Ich lasse auf jeden Fall die Hände von Starkstrom und von tragenden Bauteilen deren Statik unbedingt geprüft werden sollte.

Sie sind Handwerker und Objektdesigner, gibt es ein Material mit dem Sie besonders gerne arbeiten? Warum?
Als gelernter Schreiner kenne ich mich natürlich recht gut mit Holz aus und arbeite dementsprechend gerne damit, aber generell liebe ich die Kombination verschiedener Materialien, wie zum Beispiel: Holz – Metall – Stein.

Haben Sie ein Lieblingsmöbelstück, das Sie schon lange begleitet?
Meine Werkbank. Seit mehr als 19 Jahren.

Haben Sie ein paar Tipps für alle, die vor ihrer ersten großen Wohnungsrenovierung stehen?
Unbedingt mein Buch lesen! :-)

>> Zum Produktvideo

Interview: Anita Bauer

Kurz & Knapp: Mick Wewers

Handwerker ABC von Mick Wewers
Mein Stil in 3 Worten: Bauhaus, Gegensätze, Details
Was ich nicht mag: unprofessionelle, schlecht vorbereitete Hektik
Was ich noch lernen möchte: gute Interviews zu geben..
An meinem Arbeitsplatz findet man: sehr viel Werkzeug
Mein Lieblingskünstler/-designer: Es kann nicht nur einen geben...Bauhaus Architekten/Designer, wie Walter Gropius, Marcel Breuer, Ludwig Mies van der Rohe, etc. Verner Panton, Philippe Starck, Charles Eames, Joe Colombo, Egon Eiermann.

Kommentar schreiben

leerSpamcheck*
Sie bestätigen durch den Spamcheck, dass Sie das Formular nur für den vorgesehen Zweck nutzen. Das ist notwendig, da es im Web zunehmend selbstständig agierende Robot-Programme gibt, die Formulare automatisiert ausfüllen.

Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt.
Details finden Sie in unseren Nutzungsbedingungen.
*Pflichtangabe

Ähnliche Artikel

Modetipp

Diese Klassiker dürfen in Ihrem Kleiderschrank nicht fehlen Mehr

Kreativzirkler werden

Logo des Kreativzirkels Ideen teilen? Den eigenen Shop anwerben? Jetzt als Kreativzirkler bewerben Mehr

Bildergalerien

#topplettering-Gewinner

Schau dir diese Kunstwerke an! Diese Teilnehmer haben bei unserem... Mehr

Autogrammstunde mit Pauline

Wow! Der Tag der offenen Tür bei stoffwelten.de hat uns eindrucksvoll... Mehr

So schön war die Swafing Hausmesse

Die Swafing Hausmesse stand in diesem Jahr ganz unter dem Motto... Mehr

Alle Bildergalerien