Die willst du gar nicht auspacken: 4 Anleitungen für Geschenkverpackungen

Mal wieder kein Geschenkpapier im Haus? Die Lösung : Packpapier, Paketschnur, Papiertüten & bunte Bänder.


Sicher kennst du das. Jemand hat Geburtstag oder bald ist Heilig Abend. Du hast alle Geschenke besorgt, eine Sache aber doch vergessen: Das Verpacken.

Zum Einkaufen von Geschenkpapier fehlt die Zeit, vor allem auch die Lust, also muss das gute alte Zeitungspapier zum verpacken herhalten. Oder vielleicht doch nicht? Mit uns geht es schöner.

Denn wir haben die besten Ideen und DIY-Anleitungen für Geschenkverpackungen und selbstgemachtes Geschenkpapier parat. 


Inhaltsverzeichnis:

  • Kreative Einpackideen 
  • Wie verpackt man Geschenke schön? 
  •  1. Anleitung: Süße Blumengrüße 
  •  2. Anleitung: Cherry, Cherry Lady 
  •  3. Anleitung: Blüten-Tüten 
  •  4. Anleitung: Oh Tannenbaum 


Kreative Einpackideen 

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft und jeder mag Geschenke. 
Schön verpackte Geschenke noch viel mehr. Zeitungspapier ist nachhaltiger als gekauftes Geschenkpapier und wer auf bewusste und nachhaltige Geschenke setzt, darf dieses gerne zum Einpacken nutzen. 

Trotz seiner Schlichtheit ist Packpapier eine gute Wahl. Auf dem braunen Papier kannst du dich verkünsteln und deine Geschenke einzigartig schön verpacken.

Von Stempeln über Masking Tape bis hin zu Handlettering-Botschaften oder Blumengrüßen gibt es zahlreiche Möglichkeiten und Ideen, Geschenke kreativ zu verpacken. Doch auch Zeitungspapier kannst du mit wenigen Handgriffen toll in Szene setzen. Das Gift Wrapping ist schon fast zu einer ganz eigenen Disziplin geworden und erfreut sich immer größere Beliebtheit. 

Wir zeigen dir vier Ideen und Anleitungen, die du unbedingt kennen und beim nächsten Anlass umsetzen solltest. 

Das Tolle: Sie sind schnell gemacht und für die zu Beschenkenden auf jeden Fall etwas ganz Besonderes! 


Wie verpackt man Geschenke schön? 

Geschenke verpacken ist einfacher, als du denkst. 
Schon mit kleinen Tricks kannst du wahre Hingucker basteln, die schon vor dem Schenken für Wow- und Aha-Momente voller Freude sorgen. 
Durch selbst gestaltetes Geschenkpapier oder Anhänger verleihst du ihnen eine persönliche Note. 

Dann fehlt nur noch eine schöne Karte dazu und schon hast du eine perfekte Gabe für Weihnachten oder den nächsten Geburtstag.

Weitere Ideen, um deine Geschenke kreativ zu verpacken, findest du in unserem Buch "Schenken, Grüßen und verpacken mit Kraftpapier". 

 Viel Spaß beim Kreativ sein!

1Süße Blumengrüße

Willst du deine Liebsten mit einer süßen Blumenbotschaft überraschen? Dann solltest du dir diese Anleitung für einen schönen Blumengruß anschauen.  
Das dekorative Extra gibt dem Geschenk noch das gewisse Etwas, wobei der Rest schlicht gehalten ist.

Material:
  • Packpapier (von der Rolle)
  • Bleistift 
  • schwarzer Permanent-Marker 
  • Prägegerät 
  • Prägeband in Schwarz ggf. etwas Paketschnur 
  • Klebeband
  •  frische, getrocknete oder künstliche Blumen 

So geht's: 
  1. Packe das Geschenk als Schritt 1 in Packpapier ein und übertrage die Silhouette des Einmachglases vom Vorlagebogen mit Bleistift leicht auf die Oberseite des eingepackten Geschenkes. 

  2.  Fahre die Umrisse der Silhouette mit dem schwarzen Stift nach. Radiere eventuell die Bleistiftspuren der Vorzeichnung aus. 

  3.  Schneide die Blumen so zurecht, dass die Stiele im Einmachglas liegen und die Blüten oben aus dem gezeichneten Glas herausschauen. 

  4.  Klebe die Blüten mit etwas Klebeband mittig in die Glas-Silhouette. Präge mit dem Prägegerät einen Spruch nach Wahl, zum Beispiel „von Herzen“, und kleben Sie dieses Band über das Klebeband. Du kannst anstelle des Prägebandes auch einfach etwas Paketschnur um das Geschenk herumwickeln, um die Klebebandstelle zu kaschieren. 

Unser Tipp: Die Blumenstiele sollten ganz trocken sein, damit sich das Papier nicht durch die Feuchtigkeit wellt. Verwende deshalb am besten Blumen, die auch ohne Wasser lange frisch aussehen, wie Nelken, Strandflieder oder Schleierkraut. Auch eine tolle Idee: Nimm getrocknete oder künstliche Blumen zum Verzieren.

2Cherry, Cherry Lady

Für ein Geburtstagsgeschenk im Sommer genau richtig: Frisch und fruchtig verpackt für die beste Laune und ein Schmunzeln schon vor dem auspacken.
Aber Vorsicht, dass du beim Einpacken nicht schon von den Kirschen nascht.

Material:
  • Packpapier (von der Rolle) kleine 
  • Pompoms in Rosa, ø ca. 1,5 cm
  • Weinkorken
  • etwas Moosgummi
  • Stempelkissen in Grün
  • Lineal F
  • Fineliner in Schwarz
  • flüssiger Alleskleber (transparent aushärtend)
  • Schere

So geht's:
  1. Verpacke das Geschenk.  

  2. Halbiere den Weinkorken der Länge nach, schneide aus dem Moosgummi eine Blattform aus und klebe diese auf die Korkenfläche. Nun hast du einen hübschen Blattstempel. 

  3.  Schritt 3 lautet: Stempel mit Korkenstempel und grünem Stempelkissen rundum in gleichmäßigen, relativ großen Abständen Blätter auf das Papier. 

  4.  Nach dem Trocknen der Stempelfarbe zeichnest du mit Fineliner und Lineal jeweils zwei „Kirschenstiele“ an jedes Blatt.
     
  5.  Klebe nun mit dem flüssigen Kleber an jeden Stiel eine Pompom-Kirsche. Gut trocknen lassen.

3Blüten-Tüten

Nicht nur für Hochzeiten eine schöne Idee: Geschenke zu Ostern und Geburtstaggeschenke werden mit dieser kleine Tüte aufgehübscht.
Besonders schön sieht es aus, wenn du zweifarbiges Papier verwendest und so die Innenseite der Tüte in einer anderen Farbe leuchtet. 

Material: 
  • Packpapier (von der Rolle) 
  • Lineal 
  • Cutter 
  • Schneideunterlage 
  • Klebestift 
  • Fixierklammer 
  • Schere 
  • Geschenkband, Federn, Kordel, Spitze o.Ä. zum Verzieren 
  • frische, getrocknete oder künstliche Blumen 
  • Küchenrolle 
  • Frischhaltefolie 
  • kleiner Gefrierbeutel 
  • Klebeband oder Stecknadeln 

Anleitung für die Geschenktüten: 
  1. Schneide aus dem Papier ein 15 cm x 15 cm großes Quadrat. Falte eine Ecke auf die gegenüberliegende Ecke und falze an einer Seite einen ca. 2 cm langen Knick. Wieder auffalten. 

  2. Drehe über diesen Falz eine spitze Tüte. Bestreiche eine Längskante mit Klebestift und klebe die Tüte damit zusammen. Mit einer Klammer fixieren und trocknen lassen. 

  3. Verziere die Außenseite der Tüte im Schritt 4 nach Lust und Laune mit Bändern, Borten, Kordeln, kleinen Federn oder Papierspitzen. Oder schreibe einen netten Spruch in schönem Handlettering darauf. 

  4. Kürze die Blumen so, dass nur die Blütenköpfe aus der Tüte herausschauen, und binde sie an den Enden mit etwas Kordel zusammen. 

  5. Feuchte ein Stück Küchenrolle mit Wasser an und umwickle die Blumenstiele damit. Umwickle das feuchte Küchentuch mit Frischhaltefolie und stecke die umwickelten Stiele dann in einen kleinen Gefrierbeutel. 

  6. Binde den Beutel oben fest zu. Stecke das Blumenbündel in die Packpapier-Tüte und fixiere es gegebenenfalls mit etwas Klebeband oder ein paar Stecknadeln. 

  7. Du kannst die Blumentüte als Schmuck mit doppelseitigem Klebeband auf einem größeren Geschenk befestigen oder einfach so verschenken.

4Oh Tannenbaum

Wenn es wieder weihnachtet und du noch eine Idee für die Verpackung deiner Weihnachtsgeschenke brauchst, dann findest du hier eine Anregung, deine Geschenke extra kreativ zu verpacken. 
Wie wäre es mit diesem schönen Tannenbaum? Mit dieser Verpackung werden deine Geschenke an Weihnachten ein echter Hingucker – sogar ohne den Inhalt gesehen zu haben.

Material:
  • Packpapier (von der Rolle)
  • Stempelblock zum selbst Schnitzen L
  • Linol-Schnitzwerkzeug
  • großes Stempelkissen in Grün
  • Stempelfarbe in Grün
  • Cutter

So geht's: 
  1.  Übertrage die Vorlage für die Tannenbäume auf den Stempelblock. 

  2.  Schnitze mithilfe der Linol-Schnitzwerkzeuge den Stempel aus dem Stempelblock. 

  3. Schwarze Flächen sind erhaben und weiße Flächen eingeritzt. Stempel mit grüner Stempelfarbe viele Bäumchen auf das Papier. Das muss nicht unbedingt symmetrisch sein. 

  4. Lass' die Farbe trocknen. Packe das Geschenk mit dem Papier ein. 

  5.  Für den Schnitt-Effekt pack das Geschenk zunächst in grünes Papier ein. 

  6. Lege das bestempelte Papier um das Geschenk und markiere auf der Vorderseite die Lage des großen Tannenbaumes. 

  7.  Schneide mit dem Cutter die halbe Kontur des Tannenbaumes nach. Packen das Geschenk mit dem Tannenbaumpapier ein und klappe dann die Hälfte des Tannenbaumes nach außen um. 

Unser Tipp: Du kannst das Papier auch mit vielen kleinen Tannenbäumen im Schnitt-Effekt verzieren. Schneide dir dafür am besten aus dicker Pappe einen halben Tannenbaum als Vorlage aus und schneide dann die Kontur entlang der Außensilhouette mit einem Cutter aus.



Mehr Inspiration findest du hier:

Einzigartige Babyparty: 5 Tipps, die Begeisterung garantieren

Hier erfährst du, wie du eine einzigartige Party für dein Baby planen kannst & welche 5 Tipps wir für dich haben.

7 Tipps für optische Ruhe & einen schnellen WOW-Effekt für jeden Raum

Minimalismus mal anders! Dein Weg zur minimalistischen Oase mit Alexander Paar von @alexanderpaar.

Plastikfrei einkaufen: Anleitung für ein gehäkeltes Einkaufsnetz

Im Blogbeitrag bekommst du Tipps & Tricks zum plastikfreien Einkaufen + eine praktische Anleitung für ein gehäkeltes Einkaufsnetz.

Einzigartige DIY-Geschenkideen: Kreiere persönliche Tassen für besondere Anlässe

Wenn du besondere Menschen überraschen möchtest, dann sind selbst gestaltete Tassen das Richtige. Erfahre mehr im Blog.

Von Alt zu Neu: Aktuelle Modetrends mit DIY-Projekten nachahmen

Mit einfachen DIY-Projekten kannst du aus deinen vielleicht unscheinbaren Sachen etwas Neues gestalten.