Turnbeutel nähen Anleitung: Schicker Begleiter selbst gemacht

In unserem Blog findest du eine einfache Anleitung für eine kostenlose Nähanleitung!


Träumst du davon, ein einzigartiges und praktisches Accessoire zu haben, das gleichzeitig richtig sportlich ist? Dann bist du hier genau richtig! 

In unserem Blogbeitrag teilen wir eine Anleitung zum Nähen deines eigenen Turnbeutels. Das Projekt und die Nähanleitung ist garantiert für Anfänger und alle, die nähen lernen wollen gut umzusetzen. 

Du brauchst nicht mal ein Schnittmuster.


Aber das ist noch nicht alles! 


Wir haben auch spannende Tipps und Tricks für dich, um deinen Beutel individuell zu gestalten und ihn zu einem wahren Blickfang zu machen. Lies weiter, um die Tipps zu erfahren und deine Nähskills auf ein ganz neues Level zu bringen! 

Also schnapp dir deine Nähmaschine und unsere Anleitung und lass uns gemeinsam in die Welt des Nähens eintauchen. 


Inhalt 

  • Dein stylisher Begleiter: Turnbeutel 
  • Warum deinen Turnbeutel selber nähen? 
  • Tipps zum Nähen des Turnbeutels 
  • Material für einen Turnbeutel selber nähen 
  • Nähanleitung Turnbeutel 


Dein stylisher Begleiter: Turnbeutel 

So ein Turnbeutel ist eine sportliche, aber auch sehr stylische Tasche, die du super überall hin mitnehmen kannst. 

Längst hat der Beutel sein Image als Sporttasche für Grundschüler verloren. 

Heute gibt es die Taschen in groß, in klein, in allen Farben und mit coolen Sprüchen


Auch die Schnittmuster werden leicht abgewandelt. So hat ein Turnbeutel Seitentaschen oder eine Innentasche, praktisch zum verstauen. Das ist wie ein Rucksack nur in cooler! Auch an Details wird nicht gespart: Glitzerschrift oder coole Anhänger verschönern deinen Beutel. 


Warum deinen Turnbeutel selber nähen? 

Wenn du deinen eigenen Turnbeutel nähst, kannst du ihn ganz nach deinen Vorblieben gestalten. Wähle aus einer Vielzahl von Stoffen, Mustern und Farben und lass deiner Kreativität freien Lauf. 

Dadurch erhältst du einen einzigartigen Beutel, das deinen persönlichen Stil und deine Persönlichkeit widerspiegelt. 


Und nicht nur das. 

Du hast beim Nähen die Kontrolle über das Material und die Qualität. Indem du deinen eigenen Turnbeutel nähst, hast du die Möglichkeit, die Größe und Form des Beutels an deine Bedürfnisse anzupassen. 

Du kannst die Abmessungen so wählen, dass der Beutel genau die richtige Größe für deine Sportausrüstung, Schuhe oder andere Gegenstände hat, die du transportieren möchtest. 


Das Nähen kann eine meditative Tätigkeit sein und dir helfen, aus dem Alltagsstress zu entfliehen. 

Das Auswählen der Stoffe, das Anpassen des Designs und das Schaffen von etwas Eigenem kann ein erfüllendes Gefühl der Zufriedenheit und Erfüllung vermitteln. 


Tipps zum Nähen des Turnbeutels

Du brauchst kein Schnittmuster. Das heißt, du kannst die Nähanleitung nach belieben abwandeln und den Stoff in der Größe zuschneiden, die du brauchst. 

Wenn du deinen Stoff aussuchst, kannst du hochwertige Stoffe wählen, die strapazierfähig und langlebig sind. Damit stellst du sicher, dass dein Turnbeutel den Belastungen des täglichen Gebrauchs standhält. 

Am besten versäuberst du die unteren Nähte doppelt und mit starkem Garn. Stoffe aus Biobaumwolle sind gut für die Umwelt und du unterstützt Fair-Trade-Produkte


Besonders schön ist es, dass du mit deinem eigenen Turnbeutel eine umweltfreundliche Alternative zum Kauf von Massenprodukten hast. 

Indem du biologisch abbaubare Stoffe verwendest, kannst du deinen ökologischen Fußabdruck reduzieren. Wenn du ein altes T-Shirt oder Kleid nutzt, hast du eine tolle Recycling-Idee.


Material für einen Turnbeutel selber nähen 

Um dir deinen eigenen Beutel zu nähen, benötigst du nicht viel: 


  • Baumwoll flanell in Rot-Blau kariert, 140 cm x 50 cm (oder in einer Farbe deiner Wahl)

  • Kordel in Beige, ø 8 mm, 3,50 m 

  • ein Schnittmuster brauchst du nicht
     
  • Nähmaschine 



Nähanleitung Turnbeutel 

Einen klassischen Turnbeutel zu nähen ist besonders für Anfänger ein toller Einstieg ins Nähen. Die Anleitung und das Zusammennähen sind hier ganz einfach. Wir zeigen dir Schritt-für-Schritt wie die Tasche genäht wird. 



1Schritt 1: Zuschneiden

Schneide den Stoff 1 wie folgt zu: 2 Rechtecke für den Beutel, 37 cm x 46 cm und 2 Rechtecke für die Schlaufe, 5 cm x 7 cm. 

Die Nahtzugabe ist in den Angaben der Anleitung bereits enthalten: Nahtzugabe an der oberen Kante 4 cm, Nahtzugabe an allen restlichen Kanten 1 cm.

2Schritt 2: Versäubern

Versäubere beide Beutelteile an beiden langen Kanten und an der unteren kurzen Kante mit einem Zickzackstich. 

Wenn du nicht weißt, wie das geht, kannst du das in unserem Video-Tutorial nachschauen.

3Schritt 3: Schlaufen

Lege jeweils eine Schlaufe an der langen Kante rechts auf rechts und stecke sie mit Nadeln quer aufeinander. Nun nähst du die lange Kante zusammen. 

Wende die Schlaufe auf rechts und bügle die Kante und die Schlaufe. Markiere die Schlaufenposition an einem Beutelteil auf der rechten Seite.

Dafür misst du mit dem Handmaß jeweils 2,5 cm von der unteren Kante entlang der langen Kante und markierst diese.
Falte jede Schlaufe zur Hälfte (3,5 cm wenn sie doppelt liegt) und lege sie mit den offenen Schnittkanten an die Markierung. 

Die Schlaufe zeigt nach innen. 
Nähe die Schlaufen 8 mm von der Kante an.

4Schritt 4: Kordelzug

Von der oberen Kante an der langen Kante misst du für den Tunnelzug 7,5 cm ab und markierst diese Stelle. 

Nun legst du beide Beutelteile rechts auf rechts und nähst sie an den beiden langen Kanten und der unteren kurzen Kante zusammen. 

Verriegle dabei Anfang und Ende. Beginne an der markierten Stelle, der obere Teil bleibt für den Tunnelzug offen. Wende den Beutel auf die rechte Seite und forme dabei die Ecken schön aus. Die Schlaufen sollten nun außen sichtbar sein.

5Schritt 5: Bügeln

Bügle die Nahtzugabe der seitlichen Kante auseinander, vor allem im oberen, nicht zusammengenähten Bereich für den Tunnelzug. 

Die obere Kante bügelst du zuerst 1 cm nach innen und anschließend nochmals 3 cm. 

Steppe die obere Kante bei 2,5 cm ab, dabei liegt der Beutel mit der rechten Seite nach unten und du nähst von links.

6Schritt 6: Fertigstellen

Am Ende bügelst du die seitlichen Kanten und die untere Kante aus und den Turnbeutel glatt. 

Teile nun die Kordel in 2 gleich lange Teile. 
Fädele ein Kordelstück zunächst durch eine Schlaufe, dann durch den Tunnelzug in die eine Richtung und zurück durch den gegenüberliegenden Tunnelzug in die andere Richtung. 

Am Schluss fädelst du es nochmals durch die Schlaufe. 

Mit der zweiten Kordel machst du es genauso auf der anderen Seite. Dann bindest du die Kordelenden jeweils zu einem festen Knoten.

Produkte zum Artikel Entdecken

Nähen - Das Standardwerk
 
Buch
Artikel-Nr.: 4860

Sofort lieferbar

%
#Zusammen gegen Corona: Virenabwehr selbst gemacht - Behelfsmasken
 
Artikel-Nr.: 6847

Sofort lieferbar

1x1 kreativ Nähen
Buch
Artikel-Nr.: 27022

Sofort lieferbar

basiswissen Nähen
Buch
Artikel-Nr.: 6491

Sofort lieferbar

Schnupperkurs - Nähen
Buch
Artikel-Nr.: 8134

Sofort lieferbar


Mehr Inspiration findest du hier:

Plastikfrei einkaufen: Anleitung für ein gehäkeltes Einkaufsnetz

Im Blogbeitrag bekommst du Tipps & Tricks zum plastikfreien Einkaufen + eine praktische Anleitung für ein gehäkeltes Einkaufsnetz.

Einzigartige DIY-Geschenkideen: Kreiere persönliche Tassen für besondere Anlässe

Wenn du besondere Menschen überraschen möchtest, dann sind selbst gestaltete Tassen das Richtige. Erfahre mehr im Blog.

Von Alt zu Neu: Aktuelle Modetrends mit DIY-Projekten nachahmen

Mit einfachen DIY-Projekten kannst du aus deinen vielleicht unscheinbaren Sachen etwas Neues gestalten.

Tassengarten basteln: Gestalte deine Miniaturwelt

Kreative DIY-Ideen für deine grüne Mini-Oase im Tassenformat: Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Basteln im Frühling: Inspirierende Ideen für die ganze Familie

In diesem Blogbeitrag teilen wir faszinierende Bastelideen für den Frühling mit dir.