Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie hier unser Service-Team

Selbstgebaute Gartenmöbel aus Holz

Endlich ist der Frühling da – hier sind Tipps für die richtigen Gartenmöbel!

 

Was haben wir ihn erwartet, wie riesig wurde unsere Sehnsucht – jetzt steht er vor der Tür, unser geliebter Frühling! Schnell wandern die Gedanken zum Meer, Strand, Bikini und Badeanzug. Oder wie wäre es stattdessen mit Urlaubsfeeling im eigenen Garten? Nichts wie raus!

 

Blauer Himmel, die ersten Sonnenstrahlen. Der Nachmittag könnte perfekt sein, müsste man sich mit seiner Limonade in der einen und dem Krimi in der anderen Hand nicht auf den Boden setzen. Damit der Garten ein Teil des Zuhauses wird, muss er wohnlich sein und nicht nur hübsch anzuschauen. Was braucht man also? Klar, Gartenmöbel!

 

Wie wäre es diesmal statt dem üblichen Gang zum schwedischen Möbelhaus mit selbst gebauten Möbeln? Da man seine Zeit sowieso draußen verbringt, um das nach dem kalten und dunklen Winter dringend notwendige Vitamin D zu tanken, kann man sich auch gleich noch sportlich betätigen. Selber bauen ist perfekt, um individuelle Wünsche umzusetzen, die Lieblingsfarben einfließen zu lassen und einmal richtig stolz auf sich selbst zu sein. Schaut her, meine Möbel! Ja, richtig, selbst gebaut – aus altem Holz, Paletten und und und!

 

 

Tipps und Tricks für das Arbeiten mit Holz

 

Gartenmoebel_Arbeiten-mit-Holz_Ratgeber

 

 

Der (Aus-)Bau des perfekten Gartens will natürlich gut vorbereitet sein: um große Möbelstücke zusammenzubauen, braucht man oft viel Kraft und Kondition und mindestens eine weitere Person ist auf jeden Fall eine große Hilfe. Vier Augen sind auch bei der Planung und Ausmessung besser als zwei. Ganz wichtig: genug Platz muss vorhanden sein!

 

Das wichtigste Material beim Bauen von Gartenmöbeln? Holz, Holz, Holz! Egal, ob Paletten oder geschliffene Balken und Bretter, aus allem bekommt man etwas gezaubert. Und sonst? Klar, Werkzeug. Der Kasten sollte auf dem neuesten Stand sein: Schleifmaschine, Akkuschrauber, Holzbohrer, Säge, Pinsel, Hammer, Zange, Tacker, Meterstab und Bleistift sind ein Muss! Alles, was sonst noch wichtig ist, wenn man mit Holz arbeiten möchte, findest du in den beiden TOPP Ratgebern "Trick 17 - Heimwerken" und "Arbeiten mit Holz - Das Grundlagenwerk"

 

Falls du gerne mehr mit Holz machen willst, dich an Gartenmöbel aber noch nicht so richtig rantraust: Der TOPP Ratgeber „DIY für ein grünes Zuhause“ beginnt mit vielen Tipps, Tricks und Grundanleitungen für das Arbeiten mit Holz, anschließend gibt es tolle Deko-Ideen inklusive Schritt-für-Schritt Anleitungen.

 

 

Selbstgebaute Möbel: Das besondere Highlight für deinen Garten

 

Gartenmoebel

 

 

So ganz genau wissen wir jetzt aber immer noch nicht, wo wir uns mit Limo und Buch am besten nach draußen in die Natur setzen. Die Möglichkeiten sind endlos - von Gartenschaukel bis zur Sitzecke. Was super wäre? Wenn man nicht nur sitzen, sondern auch liegen könnte. Hier bietet sich ein Schaukelbett an. Wie sich das bauen lässt, erfährst du in dem TOPP Ratgeber "Meine bunte Bastelwelt" von Bine Brändle

 

Wird einem das ganze Schaukeln dann doch zu wild und die Ruhe beginnt zu entgleiten, kann man seine Beine auch ideal auf einem Liegestuhl ausstrecken. Kommt noch ein frischer Wind hinzu, fühlt man sich gleich wie an der Nordsee.

 

Aber wir müssen das Träumen kurz pausieren (wir kommen aber wieder darauf zurück, keine Sorge), denn Fakt ist: ein Garten schläft nicht. Ständig wächst und blüht etwa Neues, Pflanzen müssen gepflegt und geliebt werden. Nur dann fühlt man sich in seiner grünen Oase auch wohl. Um Schaufel, Säge, Hammer, Samen, Erde und mehr verstauen können, ohne dass es das Gartenambiente aufwühlt, muss man sich etwas einfallen lassen. Wie wäre es mit einem Pflanztisch wie dem aus dem TOPP Ratgeber "Alles Paletti"?

 

Zurück zum Wesentlichen: Wie baut man denn nun diesen Liegestuhl? Ein bisschen rustikaler als das Schaukelbett, dafür ruhig und mindestens genauso gemütlich. Und das Urlaubsflair kommt auch hier nicht zu kurz! Wenn man sich nach einem langen Tag voller Stau, Hitze, zu viel Arbeit und zu wenig Zeit zurückziehen, abschalten und die Gedanken schweifen lassen will, dann geht das am Besten im eigenen Liegestuhl. 

 

>>> Zur Anleitung

 

 

Tablett aus Holz zum Selberbauen

 

Gartenmoebel_Tablett-aus-Weinkiste

 

 

Was lässt sich neben Konservendosen und anderen Vorräten auf jeden Fall im Keller der Eltern oder Großeltern finden? Natürlich, Wein! Und passend dazu oft noch die alten Weinkisten aus Paletten, die sich super weiterverwerten lassen. Zum Beispiel lässt sich daraus schnell und einfach ein Tablett bauen. Für einen Mittag im Garten sehr geschickt! Die Idee findest du im TOPP Ratgeber "Wir lieben Holz".

 

 

Und wenn es dunkel wird? Gartenlichter einfach nachgebaut

 

Gartenmoebel_Lichter-fuer-draussen

 

 

Lichtergirlanden, Teelichter und Fackeln gibt es in allen möglichen Formen, Farben und Materialien. Wie wäre es mit Teelichtern aus Gips, wie in dem TOPP Ratgeber "Chalky Chic", einer Gartenfackel aus Konserven oder Windlichtern aus Einmachgläsern

 

 

Für jeden Garten den richtigen Holzlattenzaun

 

Gartenmoebel_Dekorative-Holzlattenzaeune

 

 

Hat man genug Platz, Unterstützung (in Form von Mensch und Werkzeug) und das passende Wetter steht dem Heimwerker-Abenteuer nichts mehr im Weg. Nach genauer Planung mit viel Abmessen und Umdenken macht das Bauen richtig Spaß und danach kann man stolz auf sich sein. Wenn am Ende noch die richtige Deko dazukommt, steht einem schönen und gemütlichen Sommer im eigenen Garten nichts mehr im Wege. Und alles ganz einfach selber zu bauen, basteln und nähen!

 

Die viele Mühe, die man sich gegeben hat, soll natürlich auch nach außen hin sichtbar sein: da kommt ein auffälliger Gartenzaun auf jeden Fall gelegen! Schlichte Holzlatten-Zäune, ob vertikal oder horizontal, sind gerade sehr angesagt. Mit dem Ratgeber „Dekorative Holzlattenzäune“ lernst du schnell, wie du sie noch kreativer gestalten kannst! Alles, was du brauchst, ist eine Stich- oder Dekupiersäge und die Vorlagen aus dem Buch!

 

Viel Spaß im Garten!

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

*Hierbei handelt es sich um ein Pflichtfeld. Das heißt, dass in allen Feldern, die kein Sternchen besitzen, Ihre Angaben (wie z.B. Ihre Meinung) freiwillig und ohne jede Verpflichtung sind. Nähere Infos dazu entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.