Haben Sie Fragen? Kontaktieren Sie hier unser Service-Team

Salted Caramel Bar: Salzig-süße Geschmacksexplosion

 

Weihnachten ist die Zeit der süßen Sünden und köstlichen Leckereien. Doch klassische Plätzchen, Spekulatius und Lebkuchen haben wir bald satt.

 

Zeit für neue Rezepte, die uns das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Zeit für: Salted Caramel Bar mit Shortbread-Boden und Cashewkerne.

 

salted-caramel-bar-tisch-mit-kekskruemeln

 

 

Der salzig-süße Geschmack der weihnachtlichen Müsliriegel zergeht auf der Zunge und zaubert festliche Stimmung auf deine Geschmacksknospen.

 

Inhaltsverzeichnis

 

Zutaten Salted Caramel Riegel

Die Zutaten reichen für 15 Riegel oder 15 Cookies.

 

Der knackigen Keks-Boden und die Nüsse harmonieren mit dem süßen Karamell zu einer weihnachtlichen Einheit. Worauf wartest du? Hier sind die Zutaten und weiter unten findest du das Rezept.

 

salted caramel bar riegel in dose

 

 

Für den Boden

  • 200 g Frischkäse
  • 160 g weiche Butter
  • 120 g brauner Rohrohrzucker
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 1/2 TL Salz
  • 180 g Weizenmehl
  • 60 g gemahlene Haselnüsse


Für das Salzkaramell

  • 300 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 100 g Schlagsahne
  • 1 TL feines Meersalz
  • 220 g ungesalzene Cashewkerne oder Erdnüsse


Für die Dekoration

  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 1 TL Meersalzflocken
  • 1 TL gemahlene Haselnüsse

 

Schritt für Schritt Rezept


Und so geht die Zubereitung der Riegel mit knusprigem Keks und köstlicher Karamellschicht:

 

  1. Heize den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor.

  2. Für den leckeren Kecks-Boden schlägst du zunächst Frischkäse mit Butter, Rohrzucker, Salz und Vanilleextrakt cremig auf. Anschließend das Mehl und die gemahlenen Haselnüsse zufügen. Dann alles zu einer Masse verrühren.

  3. Eine 20 cm x 20 cm Form mit Backpapier auslegen und den Teig hineinfüllen, glattstreichen. Im Ofen für 15 Minuten backen. Anschließend komplett auskühlen lassen.

  4. Nun geht es an das Salzkaramell. Den Zucker in einen großen Topf füllen. Den Topf bei niedriger bis mittlerer Hitze erwärmen. Zügig hin und her schwenken, damit der Zucker sich gleichmäßig erwärmt.

  5. Sobald der Zucker karamellisiert ist, nach und nach die Butter in Stücken dazugeben und zügig umrühren. Anschließend Sahne und Salz unterrühren. Alles kurz aufkochen lassen.

  6. Den Topf vom Herd nehmen und 30 Minuten abkühlen lassen.

  7. Cashews oder Erdnüsse auf dem abgekühlten Shortbread Boden verteilen und mit dem flüssigen Salzkaramell begießen. Den Salted-Caramel Mix zunächst 2 Stunden bei Raumtemperatur abkühlen lassen und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

  8. Das Salted-Caramel mithilfe eines scharfen Messers aus der Form lösen, in kleine Rechtecke schneiden und mit etwas geschmolzener Zartbitterschokolade begießen.

  9. Abschließend alles mit Meersalzflocken, sowie gemahlenen Haselnüssen garnieren und bis zum Verpacken im Kühlschrank kühlen.


Wenn du möchtest, kannst du das Rezept für Cookies umwandeln. Statt den Teig in einer Form fest werden zu lassen, verteilst du Kleckse auf ein Backpapier oder Backblech.

Das Karamell kommt als Topping obendrauf.

 

Backen zu Weihnachten


Die Müsliriegel sind perfekt für den Advents-Kaffee und der Tipp für alle, die was anderes zum Fest backen wollen.

 

Und die Kalorien, die diese Riegel enthalten, sind nichts gegen die Geschmacksexplosion von süß und salzig auf der Zunge. Weihnachtlich lecker und auf jeden Fall eine süße Sünde wert.

 

salted-caramel-bar-zutaten-und-kruemel-auf-tisch

 

 

Das Rezept stammt übrigens aus unserem Buch "Mini Geschenke aus der Küche" von Jasmin Krause – besser bekannt als KüchenDeern.

 

Im Buch warten weitere Köstlichkeiten darauf, gebacken und verschenkt zu werden.

 

salted caramel bar weitere rezepte schokoladen tafen

 

salted caramel bar heisse schokolade

 

 

Wie wäre es mit selbstgemachten Schokoladentafeln in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen oder heißem Kakao zum Dahinschmelzen?

 

Passende Blogbeiträge

 

 

TIPP!
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

*Hierbei handelt es sich um ein Pflichtfeld. Das heißt, dass in allen Feldern, die kein Sternchen besitzen, Ihre Angaben (wie z.B. Ihre Meinung) freiwillig und ohne jede Verpflichtung sind. Nähere Infos dazu entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.